Autoren - Richard Pietraß

Geboren am 11. Juni 1946 in Lichtenstein (Sachsen)
1965 Abitur und Facharbeiterbrief als Metallhüttenwerker – Hilfspfleger – Wehrdienst
1968-75 Studium der Klinischen Psychologie und Forschungsstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin
1975-79 Lyriklektor im Verlag Neues Leben, zugleich Redakteur der Zeitschrift „Temperamente“
1977-79 Herausgeber der Lyrikreihe „Poesiealbum“ -1978/79 Ablösung der Redaktion und erzwungenes Ausscheiden – seither freier Schriftsteller
1989 Wahl ins P.E.N.-Zentrum (DDR)
Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste.

Werke (Auswahl):

  • Poesiealbum 82. Gedichte (1974)
  • Notausgang. Gedichte (Berlin und Weimar 1980)
  • Freiheitsmuseum. Gedichte (1982)
  • Spielball. Gedichte (1987)
  • Was mir zum Glück fehlt. Ausgewählte Gedichte. (1989)
  • Ostkreuz. Prosa (1990)
  • Frau Naseweis. Kinderbuch (1990)
  • Weltkind. Ausgewählte Gedichte (1990)
  • Letzte Gestalt. Gedichte (1994)
  • Randlage. Gedichte (1996)
  • Grenzfriedhof. Gedichte (1998)
  • Kolonnenweg. Ausgewählte Gedichte(2000)
  • Schattenwirtschaft. Gedichte(2002)
  • Totentänze. Gedichte (2002)
  • Meine Nackademie. Sächsische Liebesgedichte, hrsg. mit Peter Gosse (2003);
  • Vorhimmel. Liebesgedichte (2003)

Preise (Auswahl):

  • Ehrengabe der Schiller-Stiftung (1992)
  • Literaturpreis der deutschen Wirtschaft(1994)
  • Wilhelm-Müller-Preis des Landes Sachsen-Anhalt (1999).

 

 

 


zurück    Zum Seitenanfang