Autoren - Steffen Mensching

Autor, Clown, Schauspieler, Regisseur; geb. 27. Dezember 1958 in Berlin und aufgewachsen in Berlin. Abitur; Volontär, Journalistikstudium (abgebrochen); Redakteur bei der Literaturzeitschrift "Temperamente"; 1981-1986 Studium der Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin; seit 1980 Arbeit als Autor, Schauspieler, Sänger, Liedermacher und Dramaturg: „Von meiner Hoffnung laß ich nicht oder Der Pilger Mühsam“ – Erich-Mühsam-Abend, 1980; „Deutschland, meine Trauer – oder neun Arten, einen Becher zu beschreiben“ – Johannes-R.-Becher-Abend, 1981; „Dahin! Dahin!“ – Goethe- Abend, 1982. Seit 1984 freischaffend: Arbeit als Essayist, LyrikÜbersetzer, Darsteller in Film und Hörspiel. Lebt in Berlin.

Werke (Auswahl):

  • Poesiealbum 146 (1979)
  • Erinnerung an eine Milchglasscheibe (1982)
  • Tuchfühlung (1985)
  • Pygmalion (Roman, 1991)
  • Struwelpeter, neu erzählt (1993)
  • Berliner Elegien (1996)
  • Quijotes letzter Auszug (2001)
  • Jacobs Leiter (2003)
  • Lustigs Flucht (Roman, 2005)
  • mit haar und haut (Liebesgedichte, 2006)
  • Ohne Theo nach Lodz und andere Reisegeschichten (2006)

Filmarbeit:

  • In einem Atem (1987)
  • Letztes aus der DaDaeR (1990)

Programme/Soloabende:

  • Wie Gott in Paris (1997)
  • One Man Show Down (1999)
  • Das muß ein Stück vom Himmel sein, ein Werner-Richard- Heymann-Abend (2000)
  • Amok (2001)

Programme in Zusammenarbeit mit Hans-Eckardt Wenzel:

  • Letztes aus der DaDaeR
  • Hundekomödie
  • Der Abschied der Matrosen vom Kommunismus
  • Weihnachten in Afrika

Theaterregie:

  • Bullets over Broadway von Woody Allen (Chemnitz, 1997)

Preise (Auswahl):

  • Deutscher Kleinkunstpreis Mainz (1991)
  • Kabarettpreis der Stadt Nürnberg (1995)

zurück    Zum Seitenanfang